Stephan Morth

Stephan Morth # Geschäftsleitung # Orthopädiemechaniker- und Bandagistenmeister

Mit ihm läuft’s rund. Als einer der beiden Fahrer der Geschäftsleitung kreiselt er mit seinem Partner ständig an der Spitze der Mannschaft um noch schneller und besser zu sein. Mit motivierender Musik und jeder Menge Schnellkraft in den Beinen zieht es ihn auf jede Art von Rad – so entstehen die kreativen Ideen des Orthopädiemechanikermeisters. Unser Held der Straße.
Marco Hoffmann

Marco Hoffmann # Geschäftsleitung # Orthopädietechnikermeister

Es riecht nach Trend. Etwas Neues tut sich am Horizont auf. Unsere Trendsetter-Spürnase und zweiter Mann im Bunde der Geschäftsleitung hat sich schon längst auf den Weg gemacht. Zielsicher wittert er gute Ideen und weiß sie umzusetzen. Als Orthopädietechnikermeister der nächsten Generation bringt er Movimento auch digital auf allen Kanälen nach vorne.
Steffen Räder

Steffen Räder # Orthopädietechnikermeister

Ein Blick aus dem Fenster – Sonne? Regenfrei? Und schon ist Steffen auf seinem Longboard unterwegs. Dabei hat er immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Wahrscheinlich mögen ihn die Kinder deshalb so sehr. Wir finden Steffen zudem klasse, weil er in vielen Bereichen unterwegs ist. Er berät Patienten, modelliert, macht Gipsabdrücke oder kümmert sich um die Arbeitsverteilung.
Julia Dippel

Julia Dippel # Orthopädietechnikermeisterin

Julias Überbegriff für’s Leben heißt: Fahren. Alles, was sich irgendwie bewegen lässt, wird von ihr bewegt. Am liebsten flotte Zweiräder. Andererseits aber munkelt man hinter vorgehaltener Hand, dass Julia in unseren Räumen quasi wohnt. Wie das genau zusammenpasst, wissen wir auch nicht so genau. Fest steht, dass Madame 100% feinste Arbeit bei Prothesen, Handorthesen und Gehilfen abliefert. Alles wird mit viel Liebe für’s Detail bearbeitet.
Dirk Würzburg

Dirk Würzburg # Orthopädietechnikermeister

Unser Mann für Rumpforthetik und CAD-Bearbeitung. Dirks Spezialität ist die konservative Skoliosetherapie. Darüber grübelt er in jeder Situation: Wenn er mit dem MTB durch den Wald jagt oder wenn er sich seiner Leidenschaft Foto & Video widmet. Und wenn er nachts aus dem Bett springt, dann nicht, um zum Kühlschrank zu gehen, sondern weil er wieder eine gute Idee dazu hat. Dirk motiviert Patienten und unser Team alleine durch seine gute Laune.
Sören Raabe

Sören Raabe # Orthopädietechniker

Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler – genau dies versucht Sören stets umzusetzen. Unser Mann für Orthopädie- und Rehatechnik ist jederzeit kundenorientiert und beißt sich in Herausforderungen fest, bis das Problem gelöst ist. Dabei ist Sören stets ein echter Teamplayer. Und hat er erst einmal Ruhe und Kraft beim Angeln getankt, dann ist er nicht mehr zu bremsen, unser Mr. Zuverlässig.
Jan Hufenbach

Jan Hufenbach # Orthopädietechniker

War es der Orthopäde? War es der Techniker? Wer war zuerst? Unser wandelndes Philosophiekompendium Jan erörtert es gerne. Er ist unser Mann für alle wirklich realen Fälle jenseits von Hobbes, Homer, Hugo oder Hume.
Jan Tögel

Jan Tögel # Orthopädietechniker

Das Scouting funktioniert bei Movimento. Jan haben wir nach seiner Lehre bei einem anderen Unternehmen unter Vertrag genommen. Der Junge kann was, das haben unsere Trainer sofort gesehen. Und jetzt geben wir ihn nicht mehr her. Seine ruhige und staubtrockene Art kommt bestens an.
Andreas Berendes

Andreas Berendes # Orthopädietechniker

Ein ganz besonders Exemplar der Gattung »Springende Werkstattfee« – das zugehörige Bild überlassen wir gerne Ihrer Fantasie. Andreas fühlt sich in der Orthopädietechnik ebenso wohl wie in der Rehatechnik. Ganz gleich ob Gehorthese, Rollator, Treppensteiger oder Elektromobilität: Andreas hilft. Seine Hilfsbereitschaft ist legendär und seine Freundlichkeit ansteckend; nur bitte früh morgens nicht, da ist Andreas´ Biorhythmus noch im Keller und er denkt nur an eins: Wem kann ich den Parkplatz vor der Nase wegschnappen?
 Philipp Israel

Philipp Israel # Orthopädietechniker

Der Mann, dem die Menschen vertrauen. Mit jeder Menge Empathie ist Philipp jeder Situation gewachsen. Tiefentspannung pur und dabei immer weiter strukturiert dem Ziel entgegen – Philipp baut Orthesen und Modelle. Philipp kümmert sich um die Betreuung von Kunden und um Kliniken sowie anderen Einrichtungen. Sein Koordinationstalent ist legendär, seine Coolness steckt an. Woher das kommt? Wahrscheinlich auch davon, dass er sich ebenfalls auf zwei schnellen Rädern wohl fühlt.
Marvin Zott

Marvin Zott # Orthopädietechniker

Marvin der Zeitexperte. Kaum einer versteht es besser, sein Zeitkonto zu managen. So holt er sich enorm viel Pluspunkte, wenn er sich beim Reiten tiefenentspannt. Reicht das noch nicht, dann versucht er beim Spazierengehen die Gedanken zu ordnen. Und wenn er dann am Morgen durch unsere Tür kommt, geht es los: Orthopädietechnik in Top-Qualität unter maximalem Zeitdruck? Kein Problem für Marvin. Egal wie viel Stress, er behält den Überblick.
Patrick Hering

Patrick Hering # Orthopädietechniker

»Und später werde ich Orthopädietechnikmechaniker« – irgendwann zwischen einem Spaziergang in der realen Welt und dem Basteln mit allerlei Materialien und an Maschinen, die uns in virtuelle Welten führen, muss dieser Wunsch entstanden sein. Patrick profitiert in seiner Ausbildung von eben diesen Bastelarbeiten und seiner Kreativität. Dazu kommen noch seine flotte Auffassungsgabe und die gute Laune, die das ganze Team schätzt.
 Jamal Rezai

Jamal Rezai # Orthopädietechniker

Sportkochen mit Jamal, das ist der neue Trend. Eine Mischung aus rhythmischer Sportgymnastik und der jeweils eigenen Lieblingsküche. Es gilt, so viele Arbeitsabläufe mit akrobatischen Figuren zu verknüpfen, wie nur möglich. Etwa den reiskochenden Bodensalto oder den eingesprungenen Gemüse-Doppelaxel. Jamal macht’s möglich. Mit seiner offenen und freundlichen Art arbeitet er sich an Silikonorthesen ab, schneidert, schleift und freut sich auf Gießharzarbeiten.
Birgit Schulte

Birgit Schulte # Orthopädietechnikerin

Die kreative Powerfrau für die besonderen Momente bei movimento. Ihre Kraft zieht sie aus Ihren Wanderungen im Wald. Hier entdeckt sie immer Neues, was man zum Basteln oder auch beim Kochen prima einsetzen kann. Und wenn Sie beim modellieren von Gipsen ist, kann es gut sein, dass sie ein neues Lied auf den Lippen hat, denn texten und singen findet sie schon immer klasse. Höchste Zeit, dass wir einen Unternehmens-Chor mit Birgit als Dirigentin auf die Beine stellen.
Dr.-Ing. Christoph Skotarek

Dr.-Ing. Christoph Skotarek # Forschung und Entwicklung # Optische Messtechnik

Kennst du die Stellen auf Webseiten, wo der Text nicht wächst? Wo Bilder strahlen, aber der Inhalt sich im Dunkeln verbirgt? Hier ist so eine Stelle. Aber warum? Was ist geschehen, dass genau hier ein solches Vakuum an Vokalen und Konsonanten herrscht? Eine Frage, über die wir uns den Kopf zerbrechen. Und eine Frage, die von uns gelöst werden wird. Fleißige Wortsammler sind bereits ausgeschwärmt, um die verloren gegangenen Silben wieder einzufangen. Etwas Geduld.
 M.A. M.Eng. Sebastian Schmidt

M.A. M.Eng. Sebastian Schmidt # Forschung und Entwicklung # Data Scientist

Sicher, man kann durchaus viel Spaß mit Sebastian haben, aber so richtig wild wird es mit ihm erst, wenn Bits und Bytes durch den Raum schwirren. Eindeutig Datensammelwut; ein Datenmessie gar? Sebastian erkennt, analysiert und erschafft neue Einblicke in Dinge. Manche mögen sogar auf den ersten Blick trivial sein – unser Unternehmen aber bringt seine Arbeit immer entscheidend voran. Und wenn der Arbeitstag vorüber ist, versucht er sich auf dem Rad. Gibt es eine Korrelation zwischen heftigem Drop und gebrochener Speiche? Fragen, die es für ihn zu lösen gilt. Nur mal rasch die Fahrdaten auswerten.
 Carolin Herrmann-Schanz

Carolin Herrmann-Schanz # Physiotherapeutin

Wenn Carolin mal wieder von Iles d`Hyères bis nach Borkum taucht, dann gehen ihr viele Dinge durch den Kopf. Etwa wie man in der Planung der Handorthetik noch besser werden kann oder welche physiotherapeutischen Maßnahmen up to date sind. Ihrem engagierten und empathischen Auftritt kann man sich auch über Wasser einfach nicht entziehen. Ganz wesentlich für Carolins Arbeit ist es, unterschiedliche Disziplinen zu vereinen, um zum Ziel zu kommen. Kaum zu glauben daher, dass Carolin ab und an ein zartes Chaos hinterlässt; muss wohl am Druckausgleich liegen.
 Marijanna Perkunic

Marijanna Perkunic # Produktion Orthopädietechnik

Gutes darf auch gerne richtig schick aussehen. Marijanna bereichert unsere Werkstatt und sorgt für den nötigen Feinschliff der Orthesen. So macht das Tragen nicht nur mobil, sondern auch Spaß.
Anna Slopien

Anna Slopien # Produktion Orthopädietechnik

Hört Anna das Wort »Orthesentiefziehen«, dann ist sie doppelt in Ihrem Metier und ruft noch einmal laut »zieeeeh«, so sportiv ist sie auch in Ihrer Freizeit unterwegs. Unsere Zumba-Fitness-Queen macht dabei in der Werkstatt einen ebensolchen sportlichen Eindruck. Mit starkem Willen geht es an die Arbeit. Und wehe, es läuft ausnahmsweise nicht so, wie Anna sich das vorgestellt hat – dann »bestraft« sie sich selbst mit mindestens einer zusätzlichen Stunde Work-out.
Nicole Jacob

Nicole Jacob # Produktion Orthopädietechnik

Mannschaftsdienlich würde ein Fußballtrainer zu Nicole sagen. Aber es ist weit mehr, was sie so wichtig für uns macht. Ihr Aufbauspiel hat sie in der Gartenarbeit gelernt, das taktische Element mit der Familie verfeinert und den Zug zum Tor mit ihren Freunden gefunden. Also doch: mannschaftsdienlich im besten aller Sinne. Wir freuen uns, dass sie ihre Teamfähigkeit bei ihrer Arbeit in der Produktion der Orthopädietechnik so gut einbringt und zählen auf Nicole.
Anna Drescher

Anna Drescher # Orthopädietechnikerin

Mal eben locker mit dem Fuß am Kopf kratzen oder im Spagat Dinge vom Boden aufheben – für Anna das normalste der Welt. Weil sie dabei noch ganz leise »Mer losse d’r Dom en Kölle« summt, wissen wir schon ohne hinzuschauen, wer gerade zur Tür hereinkommt. Dass ihr Hobby Gardetanz eine perfekte Grundlage für das Arbeiten bei Movimento ist, ist eindeutig. Freundlichkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sind wunderbare universelle Werte. Und wenn die Stimmung bei einem Projekt zu kippen droht, rufen wir schnell Anna mit ihrer ansteckenden guten Laune. Narhalla Marsch und Tusch.
Mathias Simon

Mathias Simon # Orthopädietechniker

Kennst du die Stellen auf Webseiten, wo der Text nicht wächst? Wo Bilder strahlen, aber der Inhalt sich im Dunkeln verbirgt? Hier ist so eine Stelle. Aber warum? Was ist geschehen, dass genau hier ein solches Vakuum an Vokalen und Konsonanten herrscht? Eine Frage, über die wir uns den Kopf zerbrechen. Und eine Frage, die von uns gelöst werden wird. Fleißige Wortsammler sind bereits ausgeschwärmt, um die verloren gegangenen Silben wieder einzufangen. Etwas Geduld.
Ira-Marie Zott

Ira-Marie Zott # Orthopädietechnikermeisterin Orthobionik (Bachelor of Science)

Ira-Marie… kannst mal? Ira-Marie… machst du mal? Warum nur hört sie das nur so oft? Ganz einfach, weil sie sich perfekt in unser Team einfügt und zudem enorm zuverlässig ist. Ira-Marie ist für die Rumpforthetik im Patientenbereich zuständig und bleibt so lange an Problemlösungen dran, bis alles passt. Dabei ist sie eine »Schnellerledigerin« mit der Gabe Qualität und Geschwindigkeit zu verbinden. Aber: Mit schlechter Laune sollte man ihr nicht kommen, nicht, dass sie sich davon noch anstecken lässt. Also besser ein Lächeln auf den Lippen und es kommt von Ira-Marie zurück.
Merle Hartig

Merle Hartig # Orthobionikerin

Wir haben Merle eines sehr, sehr frühen Morgens in einem kleinen Dorf entdeckt. Hoch zu Ross trabte Sie mit Angel, Gewehr und zig Schuhkartons noch leicht schlaftrunken dem Tag entgegen. Und das alles bei vorbildlichem Sitz. So viel Körperspannung – sie mussten wir haben. Seitdem geht sie für uns auf die Jagd nach der perfekten Rumpfversorgung, denn ihr Spezialgebiet ist die Rumpforthetik. Hier ist sie in ihrem Element. Und sie verfällt nie in Hektik, fokussiert sich ganz auf die Aufgabe.
Ben Völker

Ben Völker # Azubi Orthopädietechnik

Der Mensch als Bewegungsmaschine. So sieht Ben die Welt. Immer in Bewegung und am liebsten auf zwei Rädern sieht man ihn auf Radrennen im Sommer bei der Kurvenhatz und im Winter bei widrigsten Bedingungen im Matsch spielen – oder auch mit einem Finger an einer Wand hängen. Aufgeben ist keine Option bei ihm. Und besonders wichtig: Mit jeder Menge guter Laune und der richtigen Musik klappt die Arbeit am besten.
Carina Inden

Carina Inden # Azubi Orthopädietechnik

Sitz. Mach Platz. Sing ein Lied. Was ist die Fakultät von 64? Derartige Anforderungen stellt Carina an… ihren Hund. Und weil das Tier so clever ist, wird gemeinsam genäht, gezeichnet und fotografiert. Kreativität für Säugetiere auf höchstem Niveau eben. Als Philipps Schatten arbeitet sich die gelernte Ergotherapeutin jetzt in die Orthopädietechnik so richtig ein. Dabei ist der Schatten so schnell und perfekt, dass der Meister schon durchaus ab und an zum Staunen gebracht wird. Dazu noch rasch ein guter Spruch und schon wird der Arbeitstag angenehm.
Jörg Berheide

Jörg Berheide # Rehatechniker

Ein Faible für Autos und einen grünen Daumen: Passt das zusammen? Bei Jörg auf jeden Fall. Was privat ein leidenschaftlicher Gartenfreund mit Benzin im Blut ist, ist auf der Arbeit der Fachmann für Logistik und Standard-Rehatechnik. Seinen Schwerpunkt als Rehatechniker bilden der Bau von Sitzschalen und die Beratung von rehatechnischen Hilfsmitteln. Und bei der Suche nach dem passenden Autositz schließt sich der Kreis zwischen Beruf und Hobby bei Jörg auch wieder. Lassen wir ihn also einen Gang höher schalten.
 Olaf Mielke

Olaf Mielke # Rehatechniker

Noch mehr Rehatechnik. Eben noch mit dem Skateboard auf der Halfpipe, jetzt bei Movimento. In seiner Ruhe liegt die große Kraft. Eine Ruhe, die hart erarbeitet werden will. In jeder freien Minute, jede Menge Musik auf die Ohren und unzählige Filme sind dafür die Basis, seine legendäre Sofaliegetechnik die Krönung. Niemand ist cooler und professioneller zugleich.
Andre Wimmer

Andre Wimmer # Rehatechniker

Drop it, like it’s hot – unser Adrenalin-Junkie André lässt es nur in seiner Freizeit im Bikepark so richtig krachen. Wenn er dagegen morgens durch die Tür kommt, ist er voll und ganz auf Kinderversorgung eingestellt. Sein Faible für Elektromobilität bringt unsere kleinen Kunden immer zuverlässig auf Touren. Auch seine Liebe zu allem Digitalen ist für seine Arbeit wesentlich. So entwickelt er für uns die 3D-CAD-Technik weiter und weiß bei IT-Problemen immer, woran sich welches Bit verschluckt hat. Und alles, was neu ist, muss ausprobiert werden – Ehrensache.
Marlen Schober

Marlen Schober # Rehatechnikerin

Marlen hat Rehatechnik verinnerlicht. Sitzschalen, die sitzen, Rollstühle, die rollen. Bei ihr wird nicht über Probleme diskutiert, sondern darüber, wie die perfekte Lösung aussehen kann. Und wenn Sie sich fragen, warum Marlen so oft auf die Uhr schaut: Bei ihren sportlichen Aktivitäten wie Klettern und Paddeln wird der Kopf derartig frei, dass sich ihr Zeitgefühl auch in der Arbeitswelt schon mal verschiebt. Dies aber nimmt unsere Frohnatur mit Gelassenheit.
 Sebastian Dunkel

Sebastian Dunkel # Rehatechniker

Sebastian tanzt mehr als nur seinen Namen. Der Rock `n`Roll-Fan zeigt auf dem Parkett virtuos, was er kann. Ebenso flott unterwegs ist er, wenn es um Rehatechnik und Sitzschalen geht – hier allerdings geben seine Empathie und Qualitätsbewusstsein den Ton an. Und weil er sich konzentriert und zielstrebig selbst komplexe Schrittfolgen zu eigen machen kann, ist er der Richtige für die Betreuung von Einrichtungen und die Sprechstunde am Uni-Klinikum Göttingen.
 Sandra Nickl

Sandra Nickl # Produktion Rehatechnik

Gib Sandra Nadel plus Faden und sie wird zum Wide Receiver bei movimento. So werden Sitzschalenbezüge passgenau angepasst und es wird geändert und genäht, bis die Finger blutig sind und es exakt so ist, wie vorgesehen. 100%ig. Und wenn dann zusätzlich noch aus dem Büro der Geschäftsleitung ein Pass mit Hose über 50 Yards geworfen wird, fängt Sandra das Beinkleid gekonnt und bringt auch dieses wieder auf Vordermann. Nur eins darf man nicht: Sandra an den Rand eines Football-Feldes stellen, dann ist Schluss mit nett sein und ein Tackle muss her. Immer aber im Sinne des Teams, versteht sich.
Julian Schulz

Julian Schulz # Rehatechniker

»Bum Bum Tschack-Julian« ravt durch unsere heiligen Hallen zu einem inspirierenden Breakbeat. Wer sich so lange und geschmeidig bewegen kann, der ist prädestiniert, um sich um die Reha-Versorgungen bei movimento zu kümmern. Ganz gleich ob rein mechanisch oder elektronisch, ganz gleich ob sitzen, stehen, liegen oder rollen – Julian ist unser Mann für Sonderbaulösungen und seit mehr als 10 Jahren in diesem Gebiet unterwegs. Dazu ist er ein perfekter Teamplayer, der sich ganz seinen kleinen Patienten und Patientinnen verschrieben hat.
Mirjam Eggert

Mirjam Eggert # Verwaltung-Rehatechnik

Richtig verwalten – sollte es ein Buch mit diesem Titel geben, könnte es gut sein, dass Mirjam die Autorin ist. Ihr Perfektionismus und ihr Drang in jedem Fall eine Lösung zu finden zeigt sich in der Verwaltung der Rehatechnik und bei allen Aufgaben in der Verwaltung, für die im täglichen Trubel ausnahmsweise niemand einen Blick hat. Mirjam kämpft sich rein und erledigt den Job. In der Freizeit heißt es für sie: Ab in die Natur und rauf aufs Rennrad. Aerodynamisch sitzen, rankämpfen, Windschatten nutzen und dann überholen und ins Ziel. Perfekt.
Katrin Dirring

Katrin Dirring # Verwaltung-Rehatechnik # Datenschutz # Qualitätsmanagement

Warum neuerdings indische Yogis ihre Schüler zu uns schicken hat einen Grund: Katrin. Ihre mentale Stärke und große Ruhe lässt selbst Meditationsprofis staunen. Mit einer gigantischen Prise Optimismus geht Katrin jeden Tag aufs Neue an. Dazu gesellen sich ihre einzigartige Akribie in der Arbeit sowie ihr tolles Organisationstalent. Genau die Werte, die es braucht, um unser Qualitätsmanagement auf einem Top-Niveau zu halten oder den Datenschutz im Effeff zu verstehen und umzusetzen.
Silke Eisfeld

Silke Eisfeld # Verwaltung

Die gelernte Apothekenhelferin Silke spielt ihren ganzen Charme in der Patientenbetreuung und am Empfang aus. Zuckersüßer und besser kann Warten bei Movimento nicht sein. Da sind wir uns ganz sicher. Noch einen leckeren Café gefällig?
Marie Lämmer

Marie Lämmer # Verwaltung

Was wäre die Technik ohne die Verwaltung? Wohl ein einziges Chaos. Damit es nicht soweit kommt, kümmert sich Marie tagtäglich darum, dass wir stets wissen, was wann wo wichtig ist – oder werden soll. Präzises Arbeiten ist gut, die zusätzliche menschliche Komponente noch besser. Und so hat Marie immer für jeden ein offenes Ohr. Unser Tipp für diejenigen, die Marie unbedingt bestechen wollen: Versucht es mit leckerer Schokolade. Es wirkt. Garantiert.
Yvonne Biallas

Yvonne Biallas # Verwaltung

Nach ihrem Selbststudium von: »Kreativität kreiert kreative Gedanken. Ratgeber für die kreative Frau« sind wir sehr glücklich, dass sie ihre Kraft nun für unser Unternehmen einbringt. Und Kreativität ist Trumpf in einer Verwaltung. Denn Termine müssen geplant, Rezepte bearbeitet und Bestellungen ausgelöst werden. Nichts für starre Denkmuster. Wer mit Yvonne kommuniziert und ganz genau hinhört, der wird eine erstaunliche Eigenart entdecken: Sie hat tatsächlich das Wort »Nein« aus ihrem Sprachschatz gestrichen. Erstaunlich.
Tatjana Kerbs

Tatjana Kerbs # Verwaltung

Kennst du die Stellen auf Webseiten, wo der Text nicht wächst? Wo Bilder strahlen, aber der Inhalt sich im Dunkeln verbirgt? Hier ist so eine Stelle. Aber warum? Was ist geschehen, dass genau hier ein solches Vakuum an Vokalen und Konsonanten herrscht? Eine Frage, über die wir uns den Kopf zerbrechen. Und eine Frage, die von uns gelöst werden wird. Fleißige Wortsammler sind bereits ausgeschwärmt, um die verloren gegangenen Silben wieder einzufangen. Etwas Geduld.
 Carmen Schnücker

Carmen Schnücker # Verwaltung

Wir wussten es schon immer: Irgendwas ist anders an Carmen. Jetzt zeigte sich bei einem Gewitter mit Blitz und lautem Donner ihr wahres Ich: Als Gräfin Zahl verkaufte sie geheimnisvolle Zahlenreihen und zählte laut unter wildem Lachen vor sich hin. Fast hätten wir Angst bekommen. Dann aber war uns klar, dass diese zuverlässige Rechenkünstlerin genau die richtige für die Verwaltung und die Abrechnungen bei uns ist – besonders bei Gewitter.
Rabia Popell

Rabia Popell # Verwaltung

Der Feierabend rückt näher, überall Gewusel und emsiges Treiben. Nur Rabia bleibt ganz cool. Denn Ihr Ziel ist schon am Tagesanfang klar: Dank ihrer immer sehr ordentlichen Art zu Arbeiten muss am Abend aber auch wirklich alles geschafft sein. Ein ambitioniertes Ziel, das umso schwieriger auf Außenstehende wirkt, ist doch das Wort »Nein« nicht wirklich in Rabias Wortschatz vorhanden. Hinzu kommen ihr freundlicher und hilfsbereiter Stil. Das alles macht sie für uns so wertvoll.
Daniel Morth

Daniel Morth # Verwaltung

Daniel hat bei uns gelernt und die Macht ist stark in ihm. Als typischer Jedi-Fan steht er für das Gute und Edle. So jemanden braucht jedes Team, nicht nur in Star Wars. Und keine Panik: Lichtschwerter sind in unseren Räumen verboten.
Denise Scaglione

Denise Scaglione # Verwaltung

»Driving Miss Denise« oder »Don Scaglione«, das sind die Filme, die unsere Frau mit wahren Multiqualitäten verzaubern. Wer so fit im Filmbusiness ist, für den ist die Arbeit mit Abrechnungen, Scans, Kasse oder am Telefon ein Leichtes. Die ideale Organisation hat Frau ja bereits auf der Leinwand studieren können. Und daher kommt es auch, dass sich Denise selbst von stressigen Situationen nicht beeindrucken lässt. Immer freundlich und immer mit dem ehrgeizigen Ziel, alle Tagesaufgaben in jedem Fall zu schaffen. Filmreif eben.
 Svenja Müllers

Svenja Müllers # Verwaltung

Auf Svenja sind wir ganz besonders stolz – schließlich bekommt man ja eine waschechte Helgoländerin kaum mehr als einige Tage von ihrer ach so geliebten Insel. Dabei wurden die Brandung und der Wind in Svenjas Stimme bis nach Nordhessen getragen. In stoischer Ruhe und in beruhigendem Timbre ist Sie die Herrscherin über das Chaos. Entspannt wird wieder Struktur in Termine und die Verwaltung gebracht. Um dann doch regelmäßig einen Blick in Richtung Welkoam Helgoland zu werfen, geht es im nordhessischen Hochgebirge hinauf auf den Herkules.
Markus Apel

Markus Apel # Gebäudetechnik

Jedes Getriebe braucht Öl. Und jedes gute Unternehmen Markus. Wir haben ihn. Er ist zur Stelle, wenn Maschinen nicht so wollen, wie sie sollen. Er hält unsere immer komplexer werdende Haustechnik bei Laune. Er hat unseren kompletten Fuhrpark im Blick und er ist bei Materialbestellungen sofort zu Stelle. Mit anderen Worten: Ohne Markus und seine Erfahrung aus weit mehr als 30 Handwerkerjahren geht bei uns nichts. Und neben der Arbeit? Da stehen sein Hund und Wandern an erster Stelle.